Tec Power

Sinziger Strasse 34
53424 Remagen
Germany

Tel.:+49 (0)2642 90 38 72
Fax:+49 (0)2642 90 38 73

E-Mail: info@tec-power.de
Routenplaner
Wohnmobil tuning tec power
Tec Power BMW Power
BMW Banner
porsche

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Gibt es eine Garantie?

Alle Infos rund um die Zusatzversicherung

 Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:
 
Garantie fähige Fahrzeuge:
Alle Fahrzeuge die nicht älter als 5 Jahre und nicht mehr wie 60.000km Gesamtlaufleistung.
 
Garantieumfang:
Motorblock, Zylinderkopf-und Dichtung, alle mit dem Ölkreislauf in Verbindung stehenden Innen teile, Ölwanne mit Öldruckschalter und Ölfiltergehäuse.
 
Beginn und Ende der Garantie:
Beginn: Einbaudatum, Ablauf: Nach Erreichen einer Gesamtlaufleistung seit Erstzulassung von 100.000km. Spätestens jedoch an dem im Garantiepass angegebenen Datum.
Warum nicht gleich vom Hersteller?
Die Software, die für das Motormanagement zuständig ist, berechnet die erforderlichen Daten in einem sehr großen Toleranzbereich.

Gründe hierfür sind z.B.:

  • Unterschiede der Treibstoffqualität in den einzelnen Ländern
  • Abgasentwicklung bei minderwertigem Treibstoff
  • Überziehung von Serviceintervallen
  • Verschiedene Fahrerprofile
  • Witterungseinflüsse (hohe Minus-Temperaturen bis hohe Plus-Temperaturen)
  • Höhenunterschiede
  • Länderspezifische Abgaswerte

Somit ist es für den Hersteller das primäre Ziel, die Software so zu programmieren, dass das Fahrzeug in einem sehr hohen Toleranzbereich funktioniert. Weiterhin werden in die Software Begrenzungen programmiert, so dass jeder Motor nahezu die identischen Leistungs- und Drehmomentwerte aufweist. Durch die aufgeführten Punkte kann folglich nur ein sehr konservatives Leistungsbild entstehen. Durch das Chiptuning ist es nun möglich, diese Kompromisspunkte, die der Hersteller programmiert hat, aufzuheben. Die Individualisierung der Software ermöglicht somit ein perfekt abgestimmtes Motormanagement. Man kann das Chiptuning mit einem Software-Update auf Ihrem Computer vergleichen.
Billig Tuning... und die Folgen!!!
"Power Boxen"

Warum sich einen Tumor einplanzen - wenn man mit einer professionellen Programmierung lange freude mit dem Fahrzeug hat....

Neben dem klassischen Chiptuning, also die Umprogrammierung der Software im Motorsteuergerät gibt es noch die Möglichkeit, ein Zusatzsteuergerät, die so genannten "Blackboxen" bzw. "Powerboxen" einzubauen. Diese Geräte werden zwischen Motorsteuergerät und der peripheren Bauteilen geschaltet. Nun werden dem Steuergerät veränderte Einspritzwerte oder veränderte Sensormesswerte vorgetäuscht. Demzufolge versucht die ECU, das Motorsteuergerät also, diese verfälschten Messwerte zu korrigieren.

Alle anderen Messewerte bleiben unberührt und entsprechen den Serienwerten. Und genau da liegt das Problem. Durch das "Vorgaukeln" der falschen Messwerte findet ein nicht fachgerechtes Motormanagement statt, was zu einer starken Rauchentwicklung und folglich zu höheren Emissionswerten führt. Der gravierende Punkt ist jedoch, dass die motorkontrollierenden Funktionen außer Kraft gesetzt werden. Dies schlägt sich massiv auf die Haltbarkeit und auf die Laufleistung des Motors zu Grunde. 
Was passiert mit dem Durchschnittsverbrauch?
Bei gleicher Fahrweise sinkt der Kraftstoffverbrauch um etwa 0,5-1 Liter auf 100 km. Der Grund für diese Ersparnis ist die optimale Ausnutzung des Kraftstoffes durch einen idealen Zündzeitpunkt bzw. durch den optimierten Ladedruck bei Dieselmotoren. Durch die mehr Leistung ist es möglich in den höheren Gängen zu fahren und somit sparen wir an Drehzahlen ein.  Weiterhin erreicht das Fahrzeug durch das erhöhte Drehmoment die gleiche Beschleunigung mit geringerer Gaspedalstellung. Allerdings ist bei permanenter Vollgasfahrt mit einem Anstieg des Verbrauchs bis ca. 0,5 Liter auf 100 km zu rechnen.
Ist eine Rückrüstung des Chiptuning möglich?
Eine Rückrüstung ist meist ohne Probleme möglich. Seriöse Chiptuner bieten diesen Service in der Regel an.
Gibt es Probleme beim TÜV oder bei der ASU?
Seriöse Tuner programmieren das Fahrzeug so, dass es bei der Hauptuntersuchung keine Probleme geben sollte.
Ändert sich meine Typenklasseneinstufung?
Die Typenklasseneinstufung hängt heutzutage nicht mehr von der Leistung ab, die ein Fahrzeug hat. Insbesondere Unfallhäufigkeit fließt in die Berechnung der Versicherungsprämie mit ein. Ob die Versicherung Ihr Fahrzeug nach der Optimierung höher einstuft, muss individuell abgeklärt werden.
Sind Funktionen im Fahrzeug durch das Chiptuning eingeschränkt?
Nein, in keinem Fall. Alle Fahrzeugfunktionen bleiben vollständig erhalten. Auch die Fehlerdiagnostikfunktion, die alle modernen Fahrzeuge beinhaltet, funktioniert weiterhin ohne Einschränkung.
Reduziert Chip-Tuning die Laufleistung des Motors?
Die zu erwartende Motorlaufleistung wird durch unsere Leistungssteigerungen durch Chiptuning nicht oder nicht im Bereich des Messbaren reduziert. Beim Chiptuning sprechen wir auch eher von einer Leistungsoptimierung, aus welcher eine Mehrleistung resultiert. Der verhältnismäßig große Spielraum in der Auslegung der Motorsteuerungs-Software der weltweit operierenden Fahrzeughersteller wird von uns an die hier vorherrschenden geographischen Bedingungen, die hiesige Kraftstoffqualität etc. optimiert. Da die werksmäßig vorgesehene Dauerfestigkeit des Motors hierbei nicht reduziert wird, ist ein höherer Verschleiß also nicht zu erwarten, zumal dies in erster Linie von der fahrerspezifischen Fahrweise abhängig ist.
Ab welcher Laufleistung ist Chiptuning empfehlenswert?
Grundsätzlich spricht nichts gegen das Tuning fabrikneuer Fahrzeuge mit wenig Laufleistung, da die Fahrzeughersteller ihre Fertigungsmethoden immer weiter perfektioniert haben. Moderne Motoren benötigen heutzutage in der Regel keine Einfahrzeit mehr.
Verwenden Sie Standard-Software, oder passen Sie Ihre Software individuell das jeweilige Fahrzeug an?
Die in Ihrem Fahrzeug eingesetzte Originalsoftware stellt die Grundlage unseres Chiptunings dar, zusätzlich werden fahrzeugspezifische Werte und Parameter während einer Diagnosefahrt ermittelt. Diese Faktoren, gepaart mit unserem hohen Grad an Know-how, sind ein Garant für die individuell auf Ihre Wünsche und auf Ihr Fahrzeug abgestimmte langlebige und hochwertige Leistungssteigerung.
Bis zu welcher Laufleistung ist Chiptuning noch empfehlenswert?
Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Erfahrungsgemäß haben wir bei Fahrzeugen bis 100.000 km Laufleistung keinerlei Bedenken. Jedes Fahrzeug wird vor einer Tuningmaßnahme einer gründlichen Diagnose unterzogen. Stellen wir hierbei gravierende Mängel fest, lehnen wir im Interesse unserer Kunden vorerst, bis nach erfolgter Reparatur, jede leistungssteigernde Maßnahme ab. Im Einzelfall optimieren wir auch Fahrzeuge mit mehr als 100.000 km Laufleistung.
Wie gestaltet sich bei Ihnen der Ablauf des Chiptunings?
Als erster Schritt wird der Ist-Zustand ihres Fahrzeuges ermittelt. Hierzu muss eine ausgiebige Probe- und zugleich auch Diagnosefahrt unternommen werden, wobei meist ein Diagnosegerät an die OBD-Schnittstelle angeschlossen ist um während der Fahrt verschiedene Parameter und Werte aufzeichnen zu können. Sind diese Daten ausgewertet und haben sich keine Mängel während der Diagnose ergeben steht der Leistungsoptimierung nichts mehr im Wege.

Sollten allerdings sicherheitsrelevante Mängel entdeckt worden sein, die nicht direkt behoben werden können, bitten wir sie diese erst reparieren zu lassen und anschließend wieder zu uns zu kommen. Bitte haben sie dafür Verständnis, denn es steht in unserer Verantwortung ihnen abschließend ein technisch einwandfreies Fahrzeug zu übergeben, an dem sie noch lange ihre Freude haben sollen.

Nachdem nun aber ihr Fahrzeug in einem tadellosem Zustand ist und wir daher das Steuergerät bereits ausgebaut haben, wird dessen Inhalt nun modifiziert. Danach unternehmen wir noch eine abschließende Kontrollfahrt und übergeben ihnen wieder ihr Fahrzeug, damit auch sie sich erst einmal in aller Ruhe von unserer Arbeit überzeugen können.
Was muss ich nach erfolgter Leistungssteigerung zusätzlich beachten?
Nicht mehr als bei einem Serienfahrzeug auch. Die vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungsintervalle sollten einhalten werden. Andere Tätigkeiten, die in ihrer Eigenverantwortung liegen, wie z.B. regelmäßige Kontrolle des Ölstandes und Qualität des verwendeten Öles, sollten ebenfalls beachtet werden. Turbofahrzeuge müssen immer ausgiebig warm gefahren werden, je nach Außentemperatur ca. 10-15km, bevor die volle Leistung abverlangt wird. Auch das "Kühlfahren" der Fahrzeuge nach einer zügigen Autobahnfahrt darf nicht vernachlässigt werden. Beachten Sie diese Regeln, wird Ihr Motor es Ihnen mit einer hohen und störungsfreien Laufleistung danken.
Kann die Änderung der Serien-Software bei einer Inspektion oder Reparatur Probleme verursachen?
Nein, während einer üblichen Inspektion wird unser Chiptuning weder entdeckt, noch bereitet es Probleme, da die Leistungsoptimierung sich "service-neutral" verhält. Lediglich bei einer sehr umfangreichen Fehlerdiagnose mit On-Board-Diagnose-Systemen (OBD) weisen bei einigen Fahrzeugen bestimmte Parameter leicht erhöhte Werte auf. Da bei einer Fehlerdiagnose jedoch normalerweise nur nach fehlenden Signalen oder zu geringen Werten gesucht wird, bleibt Chiptuning in der Regel unentdeckt. 
Muss die originale Bremsanlage der Mehrleistung angepasst werden?
Da schon der Fahrzeughersteller für ausreichend große Sicherheitsreserven gesorgt hat, ist dies beim Chiptuning nicht erforderlich. Der Leistungszuwachs ist schließlich nicht überdimensional groß. Bei Leistungsoptimierungen, die über Chiptuning hinaus gehen, sollte in jedem Fall auch die Bremsanlage der Mehrleistung angepasst werden.
Wie verhält sich mit der Ruß-Entwicklung meines Diesel-PKWs?
Zunehmendes Rußen bei Dieselfahrzeugen kommt nur in den seltensten Fällen vor und hat seinen Ursprung nicht in der Leistungssteigerung. Wir achten bei der Programmierung unseres Chiptunings sehr genau auf die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben zur Abgasemission. Dies sind wir nicht nur unseren Mitmenschen und unseren Kunden, sondern auch unserer Umwelt schuldig.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.